uebertritt1


FrK Plakat EF


Wettbewerbserfolge bei „Jugend musiziert“

IMG 1553

Das Blechbläsertrio mit ihrem Instrumentallehrer Klaus Natterer (MS Senden)

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ am 28. Januar und 5. Februar 2017 in Neu-Ulm konnten Schüler des Nikolaus-Kopernikus-Gymnasiums glänzen. Hervorragende Ergebnisse und damit einen 1. Preis erreichten am Klavier Aurel Inhofer (5a), Lara Brandl (8a), Vincent Penschke (Q 11) und Eleni Kassahn (Q11) mit je 22 Punkten. Lenny Rehm (9d) trat in der Kategorie Drum Set (Pop) an und erspielte sich 24 von maximal 25 Punkten. Damit erhielt er einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landesfinale in Bad Kissingen. Auch das Blechbläsertrio bestehend aus Larissa Frank (8a) – Horn, Tabea Korisanksy (10a) – Horn und Florian Frank (Q 12) – Tuba erspielte sich mit 23 Punkten die Teilnahme am Landesfinale.

Wir gratulieren allen Schülern zu ihrem Erfolg und drücken die Daumen für den Landeswettbewerb.

Karoline Mauer 


Nachlese:
Sieben Schüler der 12. Klasse dirigieren das Sinfonieorchester des Nikolaus-Kopernikus-Gymnasiums Weißenhorn

IMG 0002

Standing Ovations gab es für das Konzert des NKG-Sinfonieorchesters am 29. Januar. Unter dem Motto „Filmmusik“ wurde dieses vom P-Seminar „Vom Einzählen bis zum Abwinken - Wie dirigiere ich ein Orchester?“ gemeinsam mit Mitgliedern des Orchesters komplett organisiert und gestaltet.
Mit diesem Konzept war das Sinfonieorchester als eines von 14 Orchestern deutschlandweit für den Deutschen Jugendorchesterpreis nominiert. Daher mussten sich die Schüler in der voll besetzten Aula nicht nur dem „üblichen“ Publikum stellen, sondern auch einer dreiköpfigen Jury der Jeunesses Musicales Deutschland.

„Regisseur“ Florian Fett führte gekonnt durch den „Drehtag“, bei dem neben der Musik auch schauspielerische Einlagen von Schülern der Q 12 auf dem Programm standen, die für eine lockere Atmosphäre sorgten. Nach einem musikalischen Querschnitt durch verschiedene „James Bond“ Filme – dirigiert von Victoria Miller – wurden die Zuhörer in die Schokoladenfabrik von Willy Wonka (Hannah Reindle) entführt, der höchstpersönlich – unterstützt von Glücksbiene Herbert Pressl – fünf Tafeln seiner legendären Schokolade verloste. Danach ging es unter anderem noch in den „Jurassic Park“ und sogar in den Dschungel des „Königs der Löwen“. Nach der Pause wurden die Gäste nicht etwa durch einen Gong, sondern von Mumien – passend zu „Indiana Jones“ zurück auf ihre Plätze gebeten.

Den krönenden Abschluss des Abends bildete der Klassiker „Gonna Fly Now“ aus dem Film „Rocky“, der von Marina Edlhuber dirigiert wurde. Das sowieso schon begeisterte Publikum wurde durch die Zugabe buchstäblich vom Hocker gerissen: Lenny Rehm, der noch am Vortag beim Regionalwettbewerb von „Jugend Musiziert“ mit der Maximalpunktzahl 25 zum Landesentscheid weitergeleitet wurde, überzeugte mit einem fulminanten Schlagzeugsolo, in das das Orchester mit dem „Gonna-Fly-Now“-Thema einstimmte. „Ich glaub‘, wir haben’s im Kasten“ konstatierte der Regisseur.

Für das P-Seminar und den eigens für dieses Projekt gebildeten Orchesterrat ging die Arbeit nach dem Konzert allerdings noch weiter: Gemeinsam mit der Seminarleiterin Karoline Mauer mussten sie sich den Fragen der Jury stellen. Ob das NKG-Sinfonieorchester einen Preis gewonnen hat, wird allerdings erst im September bekannt gegeben werden, da erst im Juli auch das letzte Orchester seinen Wettbewerbsbeitrag darbieten wird. Die Musiker bedankten sich bei den Dirigenten mit je einem Oscar, den sich jeder einzelne der sieben verdient hat.

Henri Gallbronner

 


Frau Katrin Albsteiger, MdB, zu Gast bei der Schülergenossenschaft Sloffline

bild


NKG und Hochschule Neu-Ulm
schließen Kooperationsvertrag ab

Die Vizepräsidentin Prof. Dr. Julia Kormann und Klaus Schneikart, Schulleiter des Nikolaus-Kopernikus-Gymnasiums, unterzeichneten einen Kooperationsvertrag, in dem sich beide Institutionen darauf verpflichten, im Bereich der Schülerförderung eng zusammenzuarbeiten. Dazu soll insbesondere der Fachbereich „Information Management Automotive (IMA)“ geeigneten Schülerinnen und Schülern des NKG zugänglich gemacht werden. Sie können Vorlesungen zu den Themen „Programmieren“ und „Datenbanken“ besuchen, die entsprechenden Prüfungen ablegen, die Hochschulbibliothek und die Studienberatung der HNU mit nutzen und die erworbenen Punkte und Semesterstunden im Falle eines späteren Studiums einbringen. Sogar die Stundenpläne der beiden Institutionen werden dafür aufeinander abgestimmt.

P1080859

Vordere Reihe von links: Schneikart, Prof. Dr. Kormann
Hintere Reihe von links: Lörz (stellvertretender SL), Prof. Gerlach, die beide im Bereich Physik bereits seit längerem eng zusammenarbeiten.

Im Gespräch einigten sich Schulleiter Schneikart und die Vizepräsidentin Prof. Dr. Julia Kormann auch darauf, die Mädchenförderung besonders ins Auge zu fassen, z.B. mit speziellen Angeboten am Girls‘ Day im April 2017, an dem auch Schülerinnen des NKG an die HNU eingeladen werden.

Schulleiter Schneikart und der stellvertretende Schulleiter Mark Lörz freuen sich, nach der Einführung der MINT-Klassen in Jahrgangsstufe 5 hiermit einen weiteren Baustein für die Förderung naturwissenschaftlich begabter Schülerinnen und Schüler am NKG anbieten zu können.


300x250


 

 

Februar
 
Januar
 
Dezember
  • Vortrag: „70 Jahre Bayerische Verfassung“
  • Weihnachtskonzert
  • Dirigierworkshop mit dem Kapellmeister Michael Weiger (Theater Ulm)
  • Leseratten unter sich! Vorlesewettbewerb der 6.Klassen
 
November
 
Oktober
  • Wirtschaft und Recht Kurs Q 12 in MAINhattan
  • Probentag mit den Philharmonikern
  • Besuch des 1. Sinfoniekonzertes des Philharmonischen Orchesters der Stadt Ulm
 
September

 

 

Archiv Schuljahr 2015/16
Archiv Schuljahr 2014/15   


?